„Großer Stern des Sports“ 2014 in Silber für den TSV Hattstedt e.V.

Großer Jubel beim TSV Hattstedt

Husum, 24.11.2014

Landtagsvizepräsidentin Marlies Fritzen, der Präsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, Hans-Jakob Tiessen, und Helen Peters sowie Sven Jensen der Husumer Volksbank haben am 24. November im Landeshaus in Kiel die „Sterne des Sports“ in Silber an die siegreichen Vereine im Land verliehen. Der TSV Hattstedt und die Arche waren waren mit vier Personen angereist. Thorsten Schulze (TSV-Vorsitzender) und sein Stellvertreter Matthias Hansen sowie Günter Herbst und Dorothee Bußmann-Lemke von der Arche. Zu den ersten Gratulanten gehörten Kreissportsverbandvorsitzender Günter Fleskes sowie sein Stellvertreter Dirk Weimar.

Der erste Platz der Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert und zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“ in Gold. Mit seinem Sieg hat sich der TSV Hattstedt für das Finale der Sterne des Sports in Berlin qualifiziert. Er gehört damit zu den 16 platzierten Vereinen auf Bundesebene.

Landtagsvizepräsidentin Fritzen hob in ihrer Begrüßung die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Tätigkeiten für den Sport im Land hervor. Ohne das Zutun und das engagierte Handeln unzähliger freiwilliger Unterstützer sei eine erfolgreiche Vereinsarbeit oftmals gar nicht möglich.

Paten der Veranstaltung im Landeshaus waren Kirsten Bruhn (Handicap-Schwimmerin), Lars Hansen (Paratriathlet) sowie Steffen Uliczka (Hindernisläufer). Uliczka war parallel auch Jurymitglied und hat bereits zum zweiten Mal nach 2013 über die Silber-Platzierung mitentschieden. Kirsten Bruhn, im August gerade frisch gekürte Europameisterin im 100m Brust-und 100m-Rückenschwimmen und derzeit nominiert für den Titel Sportlerin des Jahres 2014 in Schleswig-Holstein, zeigte sich begeistert: „Das ehrenamtliche Handeln der Beteiligten ist beeindruckend und absolut förderungswürdig.“

Lars Hansen, 2014 das erste Mal Pate der Aktion Sterne des Sports, berichtete während der Ehrung von seinen Eindrücken des IRONMAN World Championship im Oktober auf Hawaii. Dort hat er in der Wertung in der Klasse "Physically Challenged" der Athleten mit Handicap gewonnen und schaffte es bei tropischen Bedingungen mit dem schnellsten Marathon in seiner Klasse auf Platz 1.

Alle Vereine wurden für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet und erhielten den Stern des Sports in Silber.

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben.
Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist.
Entsprechend spannend wird es für den TSV Hattstedt am 28.01.2015, wenn Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin eben diese verleiht.

Der TSV Hattstedt freut sich über den Stern des Sports in Silber

Projektbeschreibung

Starke Frauen – Selbstverteidigung für Frauen mit (und ohne) Behinderung/Handicap

In Zusammenarbeit mit der Arche – Unterstütztes Wohnen, die Menschen mit Behinderung/Handicap Hilfen in verschiedenem Umfang bietet, hat der TSV Hattstedt, der sich als Verein für die Region versteht, 2010 eine Frauensportgruppe gegründet, deren  Ziel die Prävention von Gewalt ist. Indem Frauen mit und ohne Behinderung/Handicap einfache Techniken zur Selbstverteidigung und Wege aus der Opferrolle gezeigt werden, wird ihr Selbstbewusstsein gestärkt und ein Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Behinderung/Handicap geleistet. Das Projekt trägt so zur Öffentlichkeitsarbeit in diesem Bereich bei und vervollständigt das Programm des TSV, der mehrfach für sein Engagement und die geleistete Präventionsarbeit ausgezeichnet worden ist.

Pressekontakt

Name
Sven Jensen
Funktion
Leiter Vertriebsunterstützung
Bild
Telefon
04841 692-191
E-Mail
sven.jensen@husumer-volksbank.de
Rückruf
Wir rufen Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin